Die Herbsttagung der Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill

In diesem Jahr wurden die Obermeisterinnen und Obermeister, sowie deren Stellvertreter und Delegierte der Innungen an einen etwas anderen Ort zur Herbsttagung der KH Lahn-Dill eingeladen. Die Geschäftsräume von Mittelhessens größtem Verlagshaus, der Zeitungsgruppe Lahn-Dill (mittelhessen.de), dienten dieses Jahr als Veranstaltungsort für die große Versammlung. Begrüßt von den "Hausherren", Geschäftsführer Michael Emmerich, sowie Anzeigenleiter Holger Hadeler, begann für die Teilnehmer, darunter neben den Innungsvorstehern auch Kreishandwerksmeister Jeschke, KH-Geschäftsführer Hoffmanns und Handwerkskammerpräsident Repp, die Herbsttagung mit einem spannenden Rundgang durch die Redaktions- und technischen Räume der Zeitungsgruppe in Wetzlar.

Die Teilnehmer der diesjährigen Herbsttagung der Kreishandwerkerschaft in den Räumlichkeiten der Zeitungsgruppe Lahn-Dill.

Dr. Ulrich Kuther von der Hessenstiftung "Familie hat Zukunft", Kfz-Meister und Ehrenobermeister der Kfz-Innung Lahn-Dill, Rudolph Jackwerth, sowie Stephan Panz, Lehrer an der Johann-Heinrich-Alsted-Schule Mittenaar, berichteten vom gemeinsamen Projekt "Generationenwerkstatt".

Ein weiterer Programmpunkt war die Vorstellung des neuen Projektes "GenerationenWerkstatt", das als gemeinsame Aktion der Hessenstiftung "Familie hat Zukunft", der Johann-Alsted-Schule Mittenaar, der Handwerkskammer Wiesbaden und der Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill gezielt Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in Haupt- und Realschulen an die Arbeits- und Ausbildungswelt heranführen soll. Dazu stellten Dr. Ulrich Kuther von der Hessenstiftung, Pädagoge Stephan Panz von der Johann-Heinrich-Alsted-Schule und Kfz-Meister Rudolph Jackwerth die jüngsten Erfahrungen mit dem Projekt vor. Zum Auftakt des Projektes waren am vergangenen Dienstag ein halbes Dutzend Schülerinnen und Schüler bei unserem Innungsbetrieb Autohaus Jackwerth in Bischoffen zu Gast, um sich den Werkstattbetrieb anzusehen und mehr darüber zu erfahren, was die Ausbildung im Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk so spannend macht. 

Neben dem Einblick in die Print- und Online-Medienarbeit der Zeitungsgruppe Lahn-Dill und die Vorstellung der "GenerationenWerkstatt" wurden natürlich auch aktuelle Thematiken erörtert und wichtige Entscheidungen getroffen. So wurde zum Beispiel der einstimmige Beschluss über die Zusammenarbeit im Rahmen einer Buchstellenkooperation mit der benachbarten Kreishandwerkerschaft Gießen ab dem 01 Januar 2018 gefasst, die in der vorangegangenen Zeit durch Informationsveranstaltungen unseren 17 angeschlossenen Innungen vorgestellt wurde und durchweg auf positive Resonanz stieß. Im Zuge der Kooperation wird die KH-Gießen Räumlichkeiten in unserer Geschäftsstelle in der Wetzlarer Seibertstraße anmieten und zudem weiteres fachkundiges Personal einstellen. Geschäftsführer Hoffmanns und Kreishandwerksmeister Jeschke wurden von der Versammlung beauftragt einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit der Gießener KH zu unterzeichnen. 

Zudem wurden die derzeit laufenden Renovierungs- und Umbaumaßnahmen der Geschäftsstelle vorgestellt und auf Grund der zügig voranschreitenden Fortschritte bereits jetzt die Bereitstellung weiterer 15.000 € für Möblierung und Ausstattung beschlossen, die eigentlich erst in den Haushalt für das nächste Jahr eingestellt werden sollten.

Rundum erfolgreich konnten die Teilnehmer die Veranstaltung abschließend bei einem herzhaften Kalt-/Warm-Buffett ausklingen lassen, bereitgestellt von der Metzgerei Manz unter der Leitung unserer Obermeisterin Dr. Bettina Hardtert. 

Geschäftstelle Wetzlar

Haus des Handwerks

Seibertstraße 4, 35576 Wetzlar
Postfach 1946, 35529 Wetzlar

06441 42567
06441 46542
info@kh-lahn-dill.de