Freisprechung Elektro-Innung Lahn-Dill

"Wenn ihr in ein paar Jahren zurückblickt, werdet ihr erkennen, dass eine gescheite Ausbildung im Handwerk ein ausgezeichnetes Rüstzeug für euren weiteren beruflichen Werdegang ist", fasst Jürgen Strack (Tiefenbach), seit mehr als einem Vierteljahrhundert Obermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik Lahn-Dill, seine Ansprache an den Berufsnachwuchs seines Gewerks im Rahmen der Freisprechungsfeier in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill in Wetzlar zusammen.

Der Obermeister machte den Junggesellen Mut für die Zukunft: "Das Handwerk braucht gut qualifizierten Nachwuchs, denn dieser ist die Basis für den Fortbestand des Berufszweiges", so Strack, der sich sicher ist, dass aus guten Gesellen auch gute Meister und Techniker werden. Auch wenn der eine oder andere der Junggesellen zunächst einmal froh sei, seine Prüfung bestanden zu haben und sich nicht vorstellen könne, alsbald nochmals die Schulbank zu rücken - was er durchaus nachvollziehen könne -, "möchte ich Ihnen aber mit auf den Weg geben, dass nur derjenige dauerhaft auf dem Arbeitsmarkt nachgefragt wird, der seine Qualifikationen weiterentwickelt". 

Die am Ende ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit freigesprochenen Junggesellen der Innung für Elektro- und Informationstechnik Lahn-Dill: Nico Mocciaro (Bischoffen, Ausbildungsbetrieb Dirk Wetz, Oberlemp), Marius Schaab (Eibelshausen, AB Christoph Rauch, Eibelshausen), Pascal Leon Strauch (Waldgirmes, AB Volker Zutt, Wetzlar), Jan Rosenberger (Naunheim, AB Sven Rosenberger, Naunheim),  Leandro Pau (Wetzlar, AB Gemmer, Wetzlar), Niklas Frank (Hörbach, AB Roland Fuchs, Roth), André Pascal Schreier (Kraftsolms, AB Wisag GmbH, Frankfurt), Konstantin Thomas (Oberbiel, AB Konrad Siebert, Wetzlar), Patrick Lorenz (Hirzenhain, AB Andreas Siebelist, Langenaubach), Daniel Krauskopf (Oberscheld, AB Geier, Oberscheld), Jannis Hoyer (Aßlar, AB Klaper, Werdorf), Bernd Stein-Bakowski (Offenbach, AB GP GmbH, Bicken), Turan Alp Yildirim (Wetzlar, AB Rabia Yildirim, Wetzlar), Laurin Steinbrecher (Wetzlar, AB Bärbel Salzmann-Woller, Aßlar) sowie als Innungsbester David Schmidt (Dillenburg, AB Carl Bernhardt Conrad, Uckersdorf).

Foto und Text: Ewert
Geschäftstelle Wetzlar

Haus des Handwerks

Seibertstraße 4, 35576 Wetzlar
Postfach 1946, 35529 Wetzlar

06441 42567
06441 46542
info@kh-lahn-dill.de